31. Januar 2000
DR. HUGO BÜTLER (Chefredakteur der Neuen Zürcher Zeitung): „Demokratie und Globalisierung – Erfahrungen aus der Schweiz“
28. Februar 2000
DR. FRANZ SCHOSER (Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelstags): „Am Beginn der Berliner Republik – Wirtschaft und Politik in der Krise“
20. März 2000
DR. HEIK AFHELDT (Herausgeber DER TAGESSPIEGEL): „Ein Blick in’s nächste Jahrtausend – Deutschland vor einer bewegten Zukunft?“
17. April 2000
PROF. DR. ULRICH GOLL (Justizminister BW): „Einmal Opfer ist genug! – Ein Plädoyer für einen effektiven Opferschutz“
15. Mai 2000
DR. M.A. DIETER CHENAUX-REPOND (Botschafter der Schweiz in Bonn bis 1999): „Deutschland zwischen Integrationsbereitschaft und Eigenwille – Betrachtungen eines befreundeten Botschafters“
26. Juni 2000
ALEXANDER G. RAHR (Leiter der Körber-Arbeitsstelle Russland/GUS): „Wladimir Putin – ein „Deutscher“ im Kreml“
17. Juli 2000
DR. ARNULF BARING (Professor für Zeitgeschichte und Internationle Beziehungen an der Freien Universität Berlin): „Bilanz der Berliner Republik – Rückblick auf das 20. und Ausblick in das 21. Jahrhundert“
18. September 2000
DR. ALFRED BOSS (Leiter der Forschungsgruppe Finanzwissenschaft im Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel): „Finanz- und Steuerpolitik in Deutschland – Wie sieht sie aus? – Was sollte sein?“
16. Oktober 2000
GENERAL a.D. KLAUS NAUMANN (Vorsitzender des Militärausschusses der NATO a.D., Generalinspekteur der Bundeswehr a.D.): „Sicherheit in und für Europa – Herausforderung für NATO und EU“
20. November 2000
DR. ROLF BÖHME (Oberbürgermeister der Stadt Freiburg): „Für ein zukunftsfähiges Freiburg“
18. Dezember 2000
PROF. DR. WILHELM HANKEL: „Perspektiven der Europäischen Währungsunion“
19. Januar 2001
PROF. DR. HANS MAIER (Bayrischer Kultusminister a.D.): „Probleme kirchlichen Regierens heute – Brauchen wir eine neue Reform der Römischen Kurie?“
12. Februar 2001
PROF. DR. HANS MOHR (Prof. für Biologie an der Universität Freiburg): „Brauchen wir die Gentechnik wirklich?“
5. März 2001
PROBST RONECKER: „Die Rolle der Religionen im Nahost-Konflikt – Muslimischer, Jüdischer und Christlicher Fundamentalismus und dessen Rolle im Heiligen Land“
2. April 2001
PROF. DR. PAUL KIRCHHOF (Bundesverfassungsrichter a.D.): „Die Steuerreform“
30. April 2001
PROF. DR. ECKHARD JESSE (Prof. für Politikwissenschaft an der TU Chemnitz): „Das deutsche Parteiensystem nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz“
18. Juni 2001
GUDRUN HEUTE-BLUHM (Oberbürgermeisterin der Stadt Lörrach): „Betrachtungen zur Regionalpolitik“
16. Juli 2001
DR. PHIL. MICHAEL NAUMANN (Chefradakteur „DIE ZEIT“, Staatsminister a.D.): „Chancen und Risiken euro-päischer Kulturpolitik“
27. August 2001
FRAU DR. HEDDA VON WEDEL (Präsidentin des Bundesrechnungshofes): „Aufgaben des Bundesrechnungshofes und der Bundesbeauftragten für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung“
17. September 2001
DR. HANS FRIDERICHS (Bundesminister für Wirtschaft a.D.): „Ost-Erweiterung der EU – politische und wirtschaftliche Perspektiven – Konsequenzen für die innere Struktur?“
15. Oktober 2001
PROF. DR. THEODOR HANF (Direktor Arnold Bergstraesser Institut): „Afro-Militarismus, Anmerkungen zum Entstehen eines dauerhaften Kriegssystems im Zentrum Afrikas und zur Fragwürdigkeit deutscher Afrikapolitik“
12. November 2001
MATTHIAS GABRIEL (Minister für Wirtschaft und Technologie des Landes Sachsen-Anhalt a.D): „Von der „organisierten Verantwortungslosigkeit“ führt der Weg wohin? – Ostdeutsche und gesamtdeutsche Beobachtungen und Fragen“
10. Dezember 2001
PROF. DR. LUZIUS WILDHABER (Präsident des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte): Menschenrechte in Europa: Schöne Worte, doppelte Standards oder Alltagsrealität?
4. Februar 2002
PROF. DR. BASSAM TIBI (Leiter der Abteilung für Internationale Beziehungen der Universität Göppingen): „Der Islam in Deutschland – Muslime in Deutschland“
25. Februar 2002
DR. ANNETTE SCHAWAN (Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg): „Die Lage Deutschlands in Europa“
11. März 2002
DR. DIETER SALOMON MdL (Vorsitzender der Landtagsfraktion DIE GRÜNEN in Baden-Württemberg): „Das größere Europa der Zukunft“
15. April 2002
PATER PETER H. MAYR, Dominikaner: „PISA und die Deutschen – Psychogramm einer ungebildeten Nation“
13. Mai 2002
PROF. DR. F. J. RADERMACHER (Vorstandsvorsitzender Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung an der Universität Ulm): „New Economy – Börsenrausch und Greencard: Spielt die Welt verrückt oder hat alles seine Logik?“
27. Mai 2002
REINHARD SCHLAGINTWEIT (Vorsitzender des Kinderhilfwerks der Vereinten Nationen UNICEF Deutschland): „Kinderrechte und Kinderhilfe – über die Arbeit des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen“
17. Juni 2002
DR. HANS D. BARBIER (Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung e.V.): „Die Marktwirtschaft sucht ihre Anwälte“
1. Juli 2002
ROLAND KOCH (Ministerpräsident des Landes Hessen): „Wie sichert man die Reformfähigkeit eines Sozialstaates?“
15. Juli 2002
JOACHIM BITTERLICH (Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Madrid): „Spanien und Deutschland – Partner für eine gemeinsame Zukunft“
23. September 2002
HANSPETER OSCHWALD (Leiter des Auslandsressorts Focus Magazin und intimer Vatikan-Kenner): „Kirchenkrise – Vatikan was nun?“
21. Oktober 2002
ABDALLAH FRANGI (Leiter der Generaldelegation Palästinas, Mitglied des Zentralrates der PLO): „Friedensprozess zwischen Israel und Palästina?“
25. November 2002
PROF. DR. MANFRED PRENZEL (Mitglied des Deutschen Pisa-Konsortiums): „PISA 2000 – Erkenntnisse und Konsequenzen aus einem internationalen und nationalen Vergleich“
9. Dezember 2002
DR. DIETER SALOMON (Oberbürgermeister der Stadt Freiburg): „Generationswechsel in der Stadtpolitik“
27. Januar 2003
PROF. EM. DR. ERNST-OTTO CZEMPIEL (Mitbegründer und Mitglied der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Frankfurt): „Die amerikanische Weltordnung“
24. Februar 2003
PROF. DR. WILHELM HANKEL: „Deutschland in der Krise – Regierungsversagen oder der EURO und die Folgen“
24. März 2003
BRIGADEGENERAL REINHARD GÜNZEL (Kommandeur Kommando Spezialkräfte): „Das Kommando Spezialkräfte im Kampf gegen den internationalen Terrorismus“
19. Mai 2003
HORST KARY (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Freiburg-Nördl.Breisgau): „Keine Angst vor Basel II oder: Mein persönliches Rating“
2. Juni 2003
OSWALD METZGER (früherer haushaltspolitischer Sprecher von B 90/Grüne im Bundestag): „Einspruch! Wider den organisierten Staatsbankrott“
23. Juni 2003
PROF. Dr. GERD NAGEL (Wissenschaftlicher Direktor der Klinik für Tumorbiologie an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg): „Die Medizin wird eine Kulturwissenschaft sein oder sie wird nicht sein“
7. Juli 2003
JÜRGEN FUCHS (Mitglied der Geschäftsleitung CSC Ploenzke AG): „Deutschland als KNOW HOW AG im „globalen Dorf“ – Eine positive Perspektive für unseren Standort“
13. Oktober 2003
PROF. DR. HANS-WERNER SINN (Präsident des Institus für Wirtschaftsforschung IFO in München): „Die wirt-schaft-liche Entwicklung in Deutschland und Europa“
10. November 2003
WERNER E. ABLASS (Staatssekretär a. D., Beauftragter für Sonderaufgaben im Bereich der Bundeswehr in den Neuen Ländern): „Die Deutschen und die Einheit“
24. November 2003
DR. WALTER DÖRING (Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg): „Was jetzt geschehen muß, damit es wieder vorwärts geht“
15. Dezember 2003
H. H. ERZBISCHOF DR. ROBERT ZOLLITSCH (Erzbischof von Freiburg): „Die Zukunft annehmen und gestalten – Überlegungen zu den Herausforderungen, vor denen Kirche und Gesellschaft stehen“
12. Januar 2004
PROF. DR. BERND RAFFELHÜSCHEN (Direktor des Instituts für Finanzwissenschaft und Volkswirtschaftslehre der Albert-Ludwig-Universität Freiburg, Mitglied der Rürup-Kommission): „Zur Nachhaltigkeit der sozialen Sicherungssysteme in Deutschland“
1. März 2004
WERNER MÜLLER (Bundeswirtschaftsminister a.D., Vorsitzender des Vorstandes RAG Aktiengesellschaft): „Im Dunkeln ist gut munkeln – Chancen und Grenzen der Energiepolitik“
29. März 2004
PROF. DR.-ING. HABIL. DAGMAR SCHIPANSKI (Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Thüringen): Morgen ist heute: „Wissen schafft Zukunft“
19. April 2004
ANNE-KATHRIN DEUTRICH (Sprecherin des Vorstandes der SICK AG): „Shareholder Value und Mitarbeiterorientierung – kein Gegensatz“
10. Mai 2004
PROF. DR. FRIEDHELM GEHRMANN (Gründer und Leiter des „Institute for Government“ an der Steinbeis Universität Berlin): „Management von eGovernment im Rahmen des EU Erweiterungs-prozesses“
14. Juni 2004
SAIDA KELLER-MESSAHLI (Vorstandsmitglied der Gesellschaft Schweiz-Palästina und Gründerin der Stiftung Palästina): „Die grundsätzliche Bedeutung des Palästinakonflikts für die arabische Welt“
5. Juli 2004
PROF. DR. HANS VON STORCH (Leiter des Instituts für Küstenforschung, Professor am Meteorologischen Institut der Universität Hamburg): „Der Umgang mit dem Klimawandel: Anpassung und Vermeidung“
20. September 2004
PROF. DR. THOMAS STRAUBHAAR (Präsident Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Archiv): „Deutschland vor einem heißen Herbst – Warum haben es Reformen in Deutschland so schwer?“
18. Oktober 2004
INGOLF ROSSBERG (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden): „Strukturelle Entwicklung und Perspektiven von Sachsen am Beispiel der Region Dresden“
29. November 2004
GÜNTHER H. OETTINGER (Vorsitzender der CDU-Fraktion im Baden-Württembergischen Landtag): „Nach dem Generationenwechsel: Was nun, Herr Oettinger?“
17. Januar 2005
PROF. DR. RAINER SCHULTE (Präsident der Polizei-Führungsakademie in Münster a.D.): „Internationale polizeiliche Zusammenarbeit – Stand und Perspektiven“
14. Februar 2005
PROF. DR. JAN SOKOL (Dekan der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Karlsuniversität Prag): „Europa wächst zusammen – worauf kommt es an? – Im Spannungsfeld von Wirtschaft, Politik, Ethik und Kultur“
28. Februar 2005
DR. THILO SARRAZIN (Senator für Finanzen des Landes Berlin): „Wie Berlin seinen Haushalt saniert – und warum es trotzdem Hilfe braucht“
11. April 2005
PROF. DR. BERND ROHWER (Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein a.D.): „Wirtschaftspolitik unter schwierigen Bedingungen – Erfahrungen eines politischen Quereinsteigers“
6. Juni 2005
PROF. DR. NIKLAUS BLATTNER (Vizepräsident des Direktoriums Schweizerische Nationalbank): „Nordwestschweiz und Baden-Württemberg – ein Wirtschaftsraum, zwei Währungen“
27. Juni 2005
PROF. DR. DRES. h.c. WOLFGANG JÄGER (Rektor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg): „Eine klassische Universität modernisiert sich“
11. Juli 2005
PROF. DR. ULRICH GOLL (Justizminister des Landes Baden-Württemberg): „Bürgerrechte in der Krise“
20. September 2005
PROF. DR. LOTHAR SPÄTH (Ministerpräsident a.D.): „Strategie Europa – Ein Zukunftsmodell für die globalisierte Welt“
31. Oktober 2005
GÜNTER H. OETTINGER (Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg): „Deutschland nach der Wahl“
14. November 2005
PROF. DR. ARNULF BARING (Professor für Zeitgeschichte und Internationale Beziehungen): „Was erwartet Deutschland nach der Regierungsbildung?“
12. Dezember 2005
KARL KARDINAL LEHMANN, Bischof von Mainz: „Gibt es einen neuen religiösen Aufbruch? – Zur Chance von Glaube und Kirche heute“
20. Februar 2006
BARBARA MUNDEL (Intendantin des Freiburger Theaters): „Theater Freiburg – zwischen ökonomischem Druck und künstlerischem Anspruch“
13. März 2006
PROF. DR. ULRICH RAULFF (Leiter des Literaturarchivs Marbach): „Das Literaturarchiv Marbach und seine Museen. Perspektiven einer singulären Entwicklung“
4. April 2006
S. EXZ. DER CHINESISCHE BOTSCHAFTER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, HERR MA CANRONG: „Die friedliche Entwicklung Chinas und die Welt“
24. April 2006
PETER MÜLLER (Ministerpräsident des Saarlandes): „Der Föderalismus: Auslauf- oder Zukunftsmodell?“
22. Mai 2006
ELMAR THEVESSEN (Terrorismusexperte des ZDF): „Die neue Herausforderung – globaler Terrorismus oder Kampf der Kulturen?“
12. Juni 2006
DR. ULRICH FISCHER (Landesbischof der Evangelischen Kirche Badens): „Gewalt im Namen Gottes – fundamentalistische Gefährdungen der Religionen“
10. Juli 2006
PROF. DR. JOACHIM LUTHER (Direktor des Fraunhofer-Institutes für Solare Energiesysteme): „Strom aus Sonnenenergie – photovoltaische Energiekonversion“
11. September 2006
DR. DIETER SALOMON (Oberbürgermeister der Stadt Freiburg): „Nach der Wahl ist vor der Wahl“
9. Oktober 2006
PROF. DR. ING. BERTHOLD LEIBINGER (Vorsitzender des Aufsichtsrates der Trumpf GmbH & Co. KG): „Der Unternehmer als Bauherr“
13. November 2006
ADRIEN ZELLER (Président du Conseil Régional der Région Alsace): „Die Zukunft der Region Oberrhein in einem erweiterten Europa“
11. Dezember 2006
HELMUT RAU (MdL, Kultusminister des Landes Baden-Württemberg): Kinderland Baden-Württemberg – Vorfahrt für Bildung“
29. Januar 2007
HEINRICH HAASIS (Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes): „Verbundsysteme vs. Konzernstrukturen im deutschen Finanzmarkt“
26. Februar 2007
DR. ROMAN HERZOG (Bundespräsident a.D.): „Die Zukunft des europäischen Verfassungsvertrages“
2. April 2007
DR. KLAUS MANGOLD (Vorsitzender des Vorstandes des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft): „Der Standort Deutschland aus der Sicht ausländischer Investoren“
23. April 2007
PROF. GÖTZ WERNER (Geschäftsführender Gesellschafter der dm-drogerie markt GmbH): „Einkommen für alle“
14. Mai 2007
DR. WOLFGANG GERHARDT (MdB, Vorsitzender des Vorstandes der Friedrich-Naumann-Stiftung): „Europa braucht eine außenpolitische Telefonnummer“
25. Juni 2007
DR. GERHARD SCHADE (Präsident der Bezirksärztekammer Südbaden): „Gesundheitsreformgesetzgebung – eher eine Krankheit?“
9. Juli 2007
MONSIGNORE DR. PETER NEHER (Präsident des Deutschen Caritasverbandes): „Abgehängt und ohne Zukunft? Bessere Chancen für benachteiligte Menschen als gemeinsames Projekt“
24. September 2007
JOACHIM FRITZ VANNAHME (Projektleiter Europa der Bertelsmannstiftung, langjähriger Ressortleiter Politik und Europa-Korrespondent der Wochenzeitung Die ZEIT): „Weltstar oder Randfigur – welche Rolle spielt Europa in der Welt?“
15. Oktober 2007
REINHARD BÜTIKOFER (Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen): „Grüne Marktwirtschaft – eine Idee, deren Zeit gekommen ist“
12. November 2007
GERHARD SCHRÖDER (Bundeskanzler a.D.): „Perspektiven Europas im globalen Wettbewerb“
17. Dezember 2007
PROF. DR. DR. GUNNAR HEINSOHN (Universität Bremen, Direktor des Europäischen Instituts für Völkermordforschung): „Die Zukunft des Terrors“
14. Januar 2008
DR. DIETER HUNDT (Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände): „Freiheit braucht Verantwortung: Weniger Staat schafft mehr Arbeitsplätze“
18. Februar 2008
WOLFGANG KUSCH (Präsident des Deutschen Wetterdienstes Offenbach): „Klimawandel in Deutschland: Utopie oder Wirklichkeit?“
10. März 2008
WILLI STÄCHELE, MDL (Minister des Staatsministeriums Baden-Württemberg und für europäische Angelegenheiten): „Baden-Württemberg erfolgreich mitten in Europa: Politik für die Zukunft unseres Landes“
21. April 2008
BISCHOF DR. WOLFGANG HUBER (Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirchen in Deutschland): „Ökumenische Perspektiven“
26. Mai 2008
IVO GÖNNER (Präsident des baden-württembergischen Städtetages und Oberbürgermeister von Ulm): „Der demographische Wandel als Herausforderung für die Städte“
16. Juni 2008
PROF. DR. EBERHARD SCHOCKENHOFF (stv. Vorsitzender des Nationalen Ethikrates): „Kann die Ethik die Politik beraten? Erfahrungen aus dem deutschen Ethikrat“
13. August 2008
JULIAN WÜRTENBERGER (Regierungspräsident Freiburg): „Südbaden – Europäische Metropolregion oder Randregion?“
13. Oktober 2008
PETER BOUDGOUST (Intendant des Südwestrundfunks und designierter Vorsitzender der ARD): „Regional – national – digital: Warum die Informationsgesellschaft die öffentlich-rechtlichen Sender braucht“
24. November 2008
PROF. DR. PHIL. HANS-MARTIN GAUGER (Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung): „1968 in Freiburg – Thesen und Erinnerungen“
16. Dezember 2008
GÜNTHER OETTINGER (Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg): „Modell Baden-Württemberg – Bewährungsprobe in schwierigen Zeiten“
12. Januar 2009
PROF. DR. MARGRET WINTERMANTEL (Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz): „Hochschulen im Umbruch – Aktuelle Entwicklungen in Forschung und Lehre“
9. Februar 2009
ERZBISCHOF DR. ROBERT ZOLLITSCH (Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz): „Zwischen bedingungsloser Freiheit und Vollkaskogesellschaft. Paulinische Impulse für eine menschenwürdige Zukunft“
9. März 2009
JÖRG ARMBRUSTER (Leiter der Sendung Weltspiegel der ARD und langjähriger ARD-Nahost-Korrespondent): „Der Nahe Osten – ein unlösbarer Konflikt?“
30. März 2009
PROF. DR. ULRICH KHUON (Intendant des Thalia Theaters Hamburg): „Theater in Deutschland zwischen Finanzierungsnot und künstlerischem Eigensinn“
27. April 2009
OTTO FRICKE, MdB (Vorsitzender des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages): „Finanzmarktkrise, Wirtschaftskrise – quo vadis soziale Marktwirtschaft?“
18. Mai 2009
PROF. DR. ING. DR. H.C.MULT. JÖRG SCHLAICH (em. Professor für Bauingenieurwesen an der Universität Stuttgart): „Armut – Klima – Sonne: Diese zentralen Probleme unseres Jahrhunderts sind lösbar, wenn wir nur wollen…“
8. Juni 2009
PROF. DR. ANDREAS VOSSKUHLE (Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts): „Wozu Beamte? – Zur Reform des deutschen Beamtenrechts“
22. Juni 2009
PROF. DR. VOLKER MOSBRUGGER (Direktor des Senckenberg Forschungsinstituts): „Was ist der Mensch? Eine evolutionsbiologische Annäherung“
13. Juli 2009
S.E. YORAM BEN-ZEEV (Botschafter des Staates Israel): „Israel im Kontext der aktuellen Situation“
21. September 2009
VOLKER KAUDER, MdB (Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion): „Stark trotz Wirtschaftskrise“
12. Oktober 2009
DR. DIETER SALOMON (Oberbürgermeister der Stadt Freiburg): „Nachhaltige Stadtentwicklung: Marketing oder politische Leitlinie?“
26. Oktober 2009
DR. TILMAN VON STOCKHAUSEN (Leitender Direktor der Städtischen Museen): „Vom Mittelalter in die Zukunft: Das neue Augustinermuseum“
9. November 2009
DR. NORBERT WALTER (Chefvolkswirt der Deutsche Bank Gruppe): „Deutschland altert – wer organisiert den Wandel?“
11. Januar 2010
PROF. DR. CHRISTIAN PFEIFFER (Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts in Hannover): Extensiver Medienkonsum als Ursache von Schulversagen und Jugendgewalt? Was ist zu tun?
22. Februar 2010
STEFAN MAPPUS (Ministerpräsident von Baden-Württemberg): Baden-Württemberg auf dem Weg aus der Krise
8. März 2010
PROF. DR. DR. HC. PAUL KIRCHHOF (Bundesverfassungsrichter a.D.): Die Verfassungsprinzipien von Freiheit, Eigentum und Familie als Handlungsmaßstäbe in einer Finanz- und Wirtschaftskrise
12. April 2010
JÖRG ZIERCKE (Präsident des Bundeskriminalamtes): Aktuelle Erscheinungsformen des internationalen Terrorismus – neue Anforderungen an eine moderne Polizeiarbeit
10. Mai 2010
DR. THORSTEN RADENSLEBEN (Vorstandsvorsitzender der badenova AG & Co.KG): Die kommunale Energieversorgung im Spannungsfeld
7. Juni 2010
CHARLOTTE KNOBLOCH (Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland): Erinnerung und Aufbruch. Die jüdische Gemeinschaft kehrt zurück in die Mitte der Gesellschaft
9. August 2010
PROF. DR. HANS-JOCHEN SCHIEWER (Rektor der Universität Freiburg): Exzellenzinitiative 2.0 – Fluch oder Segen?
27. September 2010
DOROTHEA STÖRR-RITTER (Landrätin des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald): Landkreise – klamme Stabilisatoren des gesellschaftspolitischen Systems
15. November 2010
FRANK BSIRSKE (Vorsitzender der Gewerkschaft ver.di): Gerecht geht anders – ein gewerkschaftlicher Zwischenruf
13. Dezember 2010
DR.NILS SCHMID (Vorsitzender der SPD in Baden-Württemberg): Zeitenwende in Baden-Württemberg
25. Januar 2011
HANS-ULRICH JÖRGES (Mitglied der Chefredaktion der Illustrierten „Stern“): „Die große Krise des Vertrauens – vom Verlust unserer Leitbilder“
21. Februar 2011
PROF. DR. DR. H.C. MULT. JÖRG HACKER (Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Nationale Akademie der Wissenschaften, Halle/Saale): „Infektionen und Gesellschaft“
14. März 2011
CHRISTIAN LINDNER, MdB (Generalsekretär der FDP): „Freiheit vor Gleichheit“
18. April 2011
THOMAS RÖSCH, Ltd. REGIERUNGSDIREKTOR (Leiter der Justizvollzugsanstalt Freiburg): „Entscheidungen des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte – Gefährdung für die Sicherheit der Bevölkerung?“
16. Mai 2011
PROF. DR. BERND RAFFELHÜSCHEN (Direktor des Instituts für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg): „Von Schulden, die man sieht und solchen, die man nicht sieht: Eine Generationenbilanz“
20. Juni 2011
SYLVAIN CAMBRELING (scheidender Chefdirigent des SWR-Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg) im Dialog mit DR. RÜDIGER NOLTE (Rektor der Musikhochschile Freiburg): „Sylvain Cambreling – Stationen eines Dirigentenlebens“ (Abendveranstaltung mit Damen)
11. Juli 2011
DR. FRANK ULRICH MONTGOMERY (Präsident der Bundesärztekammer): „Zukunft der Medizin in Deutschland – Demographische, finanzielle und ethische Implikationen einer sich wandelnden Gesellschaft“
26. September 2011
THOMAS HAUSER (Chefredakteur der Badischen Zeitung): „Zeitungskrise – Medienboom: Die neue Herausforderung für eine Regionalzeitung“
17. Oktober 2011
DR. VOLKER KEFER (Vorstand Technik und Infrastruktur der Deutschen Bahn AG): „Der Ausbau der Rheintalbahn und Stuttgart 21“
7. November 2011
PROF. DR. RAHMAN ASHRAF (Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Islamischen Republik Afghanistan): „Afghanistan: Sicherheit und Stabilität durch nachhaltigen wirtschaftlichen Aufbau“
21. November 2011
PROF. DR. MARTIN HAAG (Baubürgermeister der Stadt Freiburg): „Stadt–Bürger–Investor: Wie geht es weiter mit der Stadtentwicklung?“
23. November 2011
Besuch der Justizvollzugsanstalt Freiburg; Ergänzung zum Vortrag vom 18. April von Herrn THOMAS RÖSCH (Ltd. Regierungsdirektor der JVA)
12. Dezember 2011
PROF. DR. EICKE WEBER (Direktor des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE): „Die radikale Transformation unseres Energiesystems – welche Rolle hat die Photovoltaik?“; im Anschluss Mitgliederversammlung
9. Januar 2012
PETER SCHNEIDER (Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg): „2012 – Krisen ohne Ende?“
6. Februar 2012
ANDREAS MUNDT (Präsident des Bundeskartellamtes): „Aktuelle Fragen der Wettbewerbspolitik“
26. März 2012
BURKART KNOSPE (Vorstandsvorsitzender der testo AG, Lenzkirch): „Fachkräfte gesucht… Erfolgsstrategien für Arbeitgeber im Arbeitsmarkt“
16. April 2012
PROF. DR. LARS FELD (Leiter des Walter-Eucken-Institut, Freiburg; „Wirtschaftsweiser“): „Wege zur Lösung der Schuldenkrise in Europa“
4. Mai 2012
WINFRIED KRETSCHMANN (Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg): „Ökologie trifft Ökonomie: Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor“
18. Juni 2012
GABRIELE WARMINSKI-LEITHEUßER (Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg): „Neue Bildungspolitik für Baden-Württemberg: Eine Antwort auf die Herausforderung unserer Gesellschaft“
3. Juli 2012
BORIS PALMER (Oberbürgermeister der Stadt Tübingen): „Tübingen macht blau – nicht nur montags…“
9. Juli 2012
WALLGRABEN THEATER auf dem Freiburger Zelt-Musik-Festival: Vicco v. Bülow : „Ach was! Loriot!“
10. September 2012
FRANZ FEHRENBACH (Aufsichtsratsvorsitzender der Robert BOSCH GmbH, Stuttgart): „Globalisierung und Wandlungs-fähigkeit – Herausforderung für Deutschland“
24. September 2012
ELMAR THEVEßEN (Stellv. Chefredakteur des ZDF, Mainz): „Islamhasser gegen Salafisten – Kampf der Kulturen in Deutschland?“
22. Oktober 2012
AIMAN MAZYEK (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Köln): „Müssen wir Angst haben vor dem Islam?“
12. November 2012
DR. THILO SARRAZIN: „Europa braucht den Euro nicht“
3. Dezember 2012
REINHOLD GALL MdL (Innenminister von Baden-Württemberg): „Die Kunst der Balance – Sicherheit gewährleisten und Freiheit und Bürgerrechte bewahren“
28. Januar 2013
PROF. DR. MATTHIAS KLEINER (Präsident der dt. Forschungsgemeinschaft, Bonn): “Wissenschaft in Wettbewerb und Kooperation“
18. Februar 2013
GUIDO WOLF (MdL, Präsident des Landtages von Baden-Württemberg): „Mehr direkte Demokratie – ein Spannungsfeld zwischen Bürgern und Parlamentariern“
7. März 2013
PROF. DR. ANNETE SCHAVAN (Bundesministerin für Bildung und Forschung, Berlin) Abendveranstaltung mit Damen ENTFALL
25. März 2013
HARALD RANGE (Generalbundesanwalt, Karlsruhe): „Rechtsextremismus und wehrhafte Demokratie“
8. April 2013
ANNEGRET KRAMP-KARRENBUER (Ministerpräsidentin des Saarlandes): „Ohne Frauen ist kein Staat zu machen – zur aktuellen Diskussion um Frauen und Frauenpolitik“
6. Mai 2013
PROF. DR. HERIBERT PRANTL (Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, München): "Die Zeitung ist tot. Es lebe die Zeitung. Von der Zukunft von Presse und Journalismus in den Zeiten des Internets."
17. Juni 2013
PROF. DR. FRIEDHELM BEYERSDORF (Direktor der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie, Universitäts-Herzzentrum Freiburg/Bad Krotzingen): „Wie lange können, wie lange wollen und wie lange sollen wir leben?“
1. Juli 2013
DR. GREGOR GYSI (Frakrionsvorsitzender Die Linke, MdB): "Wege in und aus der Finanz- und Eurokrise"
22. Juli 2013
DR. RALF STEGNER (Landesvorsitzender der SPD Schleswig-Holstein): "Teure Quasselbuden, korrupte Egoisten? - Gedanken über das öffentliche Bild unserer parlamentarischen Demokratie"
30. September 2013
KLAUS SCHERER (ARD Fernsehen, Hamburg): "Wahnsinn Amerika? Wie die Supermacht mit sich selbst ringt - und sich Europa dahinter versteckt"
14. Oktober 2013
GÖKHAN BALKIS (Geschäftsführer der F. Morat & Co. GmbH, Eisenbach): "Gear Valley im Hochschwarzwald - eine Erfolgsgeschichte aus Innovation und Beharrlichkeit"
4. November 2013
DR. WERNER BARTENS (Leiter der Wissenschaftsredaktion, Süddeutsche Zeitung, München): "Das Leben ist keine Problemzone - wer sich ständig vorbeugt, kann sich nie zurücklehnen"
9. Dezember 2013
DR. KLAUS MANGOLD (Vorsitzender des Aufsichtsrats der TUI AG und Rothschild Deutschland GmbH, Honorarkonsul der Russischen Föderation für Baden-Württemberg): "Optionen deutscher bzw. europäischer Russlandpolitik: gibt es einen Weg an Russland vorbei?"
20. Januar 2014
CHRISTINE STROBL (Geschäftsführerin DEGETO Film GmbH, Frankfurt): "DEGETO in Zeiten des Umbruchs: Chancen und Möglichkeiten"
24. Februar 2014
GENERAL a.D. WOLFGANG SCHNEIDERHAN (ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr): "Europas Sicherheit als Herausforderung"
17. März 2014
DR. RAINALD STECK (Botschafter a.D. in Togo, Senegal und Afghanistan, ehem. Protokollchef im Auswärtigen Amt, Berlin): "Afrika - ein Kontinent im Aufbruch!"
28. April 2014
KLAUS ENDRESS (Endress+Hauser Messtechnik GmbH & Co. KG, Weil am Rhein/Reinach-Schweiz): "Natürliche Unternehmensführung"
19. Mai 2014
RAINER STICKELBERGER, MdL (Justizminister des Landes Baden-Württemberg): "Live aus dem Gerichtssaal?! - das Verhältnis von Justiz und Öffentlichkeit"
23. Juni 2014
DR. TANKRED STÖBE (Präsident Ärzte ohne Grenzen, Berlin): „Von Afghanistan bis Syrien – wie sinnvoll ist humanitäre Hilfe?“
8. Juli 2014
JÖRG ASMUSSEN (Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin): "Aktuelle Themen der Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Europapolitik"
22. September 2014
PROF. DR. GERD GIGERENZER (Direktor Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin): "Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft"
10. November 2014
PROF. DR. JÖRN LEONHARD (Direktor des Historischen Seminars, Universität Freiburg): "Inkubation und Eskalation: Über lange und kurze Wege in den Ersten Weltkrieg"
28. November 2014
GUIDO WOLF, MdL (Landtagspräsident Baden-Württemberg): "Lust auf Zukunft – Lust auf Baden-Württemberg" - 50-jähriges Bestehen der Freiburger Monatgsgesellschaft
8. Dezember 2014
SVEN PLÖGER (Dipl.-Meteorologe, TV-Wetter-Moderator): "Klimawandel - Gute Aussichten für morgen?"
26. Januar 2015
BÄRBEL SCHÄFER (Regierungspräsidentin, Freiburg): "Energiewende vor Ort"
9. Februar 2015
FRITZ FREY (Chefredakteur SWR Fernsehen und Moderator des ARD-Politmagazins Report Mainz): "Lotsen in der Informationsflut - Die Rolle von Qualitätsmedien im Online-Zeitalter"
2. März 2015
DR. KARSTEN BENZ (Konzernbevollmächtigter Infrastruktur, Lufthansa AG, Frankfurt/M.): "Fliegen ein Traum? - Die Lage der europäischen Luftfahrt"
5. März 2015
THOMAS BERNHARD "Am Ziel" - Aufführung im Wallgraben-Theater mit anschl. Imbiss
20. April 2015
STEPHAN BURGER (Erzbischof von Freiburg und Metropolit der Oberrheinischen Kirchenprovinz): "Gesellschaft ohne Kirche - Traum oder Albtraum?"
11. Mai 2015
DR. DOROTHEA RÜLAND (Generalsekretärin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes DAAD, Bonn): "Zwischen Wettbewerb und Kooperation. Zur Internationalisierung der deutschen Hochschulen"
1. Juni 2015
PROF. DR. GUNTHER NEUHAUS (Vizerektor und Prorektor Forschung, Universität Freiburg): "Universität Freiburg: Quo vadis?"
11. Juli 2015
PROF. DR. WOLFGANG HUG (Historiker): Die Rolle des Kulturdenkmals SALMEN 1847, Vortrag im SALMEN in Offenburg mit anschließender Weinprobe im Weingut Freiherr Roeder von Diersburg
13. Juli 2015
CHRISTOPH TILLMANNS (Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg): "Tarifeinheit, oder warum die Züge still standen?"
7. September 2015
PROF. DR. STEFAN MAY (Professor für Banken, Finanzmarktanalyse und Portfoliomanagement, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Ingolstadt): "Die Problematik der TARGET-Salden im europäischen Zentralbankensystem"
12. Oktober 2015
DR. ANNA VERONIKA WENDLAND (Direktorin des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft, Marburg): "Der Ukraine-Russland-Konflikt: Die unverstandene Ukraine"
23. November 2015 ENTFÄLLT!
FRIEDRICH MERZ (Rechtsanwalt und Politiker (CDU)): "TTIP –Chance oder Bedrohung für das transatlantische Verhältnis"
21. Dezember 2015
PROF. JURA MARGULIS (Pianist): "Musik als Sprache - Jura Margulis am Flügel und am Rednerpult"
18. Januar 2016
ROLAND KOCH (hessischer Ministerpräsident a.D.): „Mehr Zukunftsangst - mehr Regulierung. Eine deutsche Gleichung?“
15. Februar 2016
DR. JERZY MARGAŃSKI (Botschafter der Republik Polen in Berlin): „Deutschland und Polen in Europa“
21. März 2016
VIZEADMIRAL RAINER BRINKMANN (Stellvertreter des Inspekteurs der Marine, Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte, Rostock): „Die maritime Dimension von Wohlstand und Prosperität"
11. April 2016
RAINER WENDT (Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft): „Sicherheit in Deutschland. Herausforderungen-Gefahren-Notwendigkeiten“
9. Mai 2016
VERA VON PENTZ (Richterin am Bundesgerichtshof, Karlsruhe): „Bewertungsportale“
20. Juni 2016
ANNETTE SCHAVAN (Deutsche Botschafterin beim Heiligen Stuhl, Vatikan): „Päpste vor Parlamenten. In Verantwortung vor Gott und den Menschen“
18. Juli 2016
PROF. DR. DR. h.c.mult. ALBIN ESER (Strafrechtswissenschaftler, Direktor em. Max-Planck-Institut): „Herausforderungen internationaler Strafgerichtsbarkeit: Reflexionen eines Richters am internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien“
26. September 2016
FRIEDRICH MERZ (Rechtsanwalt und Politiker (CDU)): "TTIP –Chance oder Bedrohung für das transatlantische Verhältnis"
17. Oktober 2016
HELLMUT KÖNIGSHAUS (Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestags a. D., Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft): "Bundeswehr als Parlamentsarmee und die Rolle des Wehrbeauftragten"
21. November 2016
MICHEAL THEURER (Mitglied des Europäischen Parlaments, Brüssel): "Deutschland in Europa - was jetzt zu tun ist."
30. Januar 2017
BISCHOF ANBA DAMIAN (Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland): „Begegnung mit der koptischen Kirche unter Berücksichtigung der aktuellen politischen, sozialen und ökologischen Veränderungen!“
20. Februar 2017
DR. ABDEL-HAKIM OURGHI (Leiter des Fachbereichs Islamische Theologie/Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule, Freiburg): "Ist der Islam reformierbar?"
27. März 2017
WLADIMIR M. GRININ (Botschafter der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland): „Trump, Teheran und ein neuer Schulterschluss mit der Türkei. Ist Russland zurück auf der Weltbühne und welche geopolitischen Ziele verfolgt die Russische Föderation?“
3. April 2017
DR. JOHANNES LUDEWIG (Vorsitzender des Nationalen Normenkontrollrates für Bürokratieabbau und bessere Rechtssetzung, Staatssekretär a.D., ehemaliger Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bahn): „Abbau von Bürokratie und ihren Kosten durch den Normenkontrollrat – Wo stehen wir heute?“
15. Mai 2017
THOMAS KISTNER (Sportredakteur der Süddeutschen Zeitung, München) und ANDREAS STREPENICK (Badische Zeitung, Freiburg): „Doping und Korruption im Spitzensport – lässliche Sünde, gelegentlicher Ausrutscher oder System?“
26. Juni 2017
MANUEL HERDER (Verleger, geschäftsführender Gesellschafter Herder Verlag, Freiburg): "Herder, ein Verlag mit klarem weltanschaulichen Profil - trotzdem oder gerade deswegen wirtschaftlich erfolgreich?"
10. Juli 2017
CHRISTOPH TILLMANNS (Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg): „Arbeitsrichter(innen) - Sozialdesigner, Friedensstifter oder finstere Gestalten? (Aus dem Leben eines deutschen Arbeitsrichters)“
25. September 2017
DENIS SCHECK (Literaturkritiker, Übersetzer, Journalist, über viele Jahre Moderation der Sendung "Büchermarkt" beim DLF und seit 2003 "Druckfrisch" für die ARD): "Was Sie unbedingt lesen sollten, woran Sie große Literatur und woran Schund erkennen - und wie Sie das eine vom anderen unterscheiden."
9. Oktober 2017
HANS-PETER KNAEBEL (Designierter Vorstandsvorsitzender der Röchling-Gruppe, Mannheim; zuvor Vorstandsvorsitzender der Aesculap AG, Tuttlingen): "Medizintechnik für mehr Lebensqualität - Gesundheit ohne Grenzen?"
13. November 2017
PROF. DR. MANFRED PRENZEL (Susanne Klatten-Stiftungslehrstuhl für Empirische Bildungsforschung, TU München, ehem. Vorsitzender des Wissenschaftsrates):" Welche Rolle spielt der Wissenschaftsrat für die Weiterentwicklung unseres Wissenschaftssystems?"
29. Januar 2018
PROF. DR. MAGNUS BRECHTKEN (Institut für Zeitgeschichte, München): "Albert Speer als Nationalsozialist und Erinnerungskonstrukteur"
19. Februar 2018
PROF. DR. LÜDER GERKEN (Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Ordnungspolitik, Centrum für Europäische Politik, Freiburg): „Ist die EU noch zu retten?“
19. März 2018
DR. PÉTER GYÖRKÖS (Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter von Ungarn in der Bundesrepublik Deutschland): "Ungarns Verhältnis zu Deutschland, zur EU und seine Position in der Welt - Eine Standortbestimmung“
16. April 2018
DR.-ING. e.h. MARTIN HERRENKNECHT (Vorstandsvorsitzender Herrenknecht AG, Schwanau): "Weltwirtschaft vor dem Chaos - Wo gibt es Ansätze für eine neue Weltwirtschaftsordnung?"
7. Mai 2018
PROF. DR. DOMINIK GEPPERT (Geschichte der Neuzeit, Universität Bonn): "Die Europäische Union ohne Großbritannien - Brexit und seine Folgen."
18. Juni 2018
PETER CARP (Intendant Stadttheater Freiburg): "Von Oberhausen nach Freiburg, bedingt oder erzwingt eine unterschiedliche Stadtkultur auch eine unterschiedliche Theaterwelt?"
9. Juli 2018
PROF. DR. GERALD URBAN (Institut für Mikrosystemtechnik, Universität Freiburg): "DIGITALISIERUNG – was ist das eigentlich?"
3. September 2018
PETRA ROTH (1995-2012 Oberbürgermeisterin von Frankfurt a.M., ehem. Präsidentin des Deutschen Städtetags): „Großstadt Frankfurt - Stadtentwicklung im Spannungsfeld zwischen Urbanität und Wirtschaftsförderung“
24. September 2018
THOMAS ROTH (ehemaliger Chefredakteur im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin, Leiter der ARD-Studios Moskau und New York, Moderator der Tagesthemen): „Der Westen am Ende? Trump, Putin und die Europäische Krise“
29. Oktober 2018
PROF. DR. LUTZ JÄNCKE (Lehrstuhl für Neuropsychologie, Universität Zürich): "Das plastische Hirn: Lernen ein Leben lang?"
19. November 2018 ACHTUNG! NEUER TERMIN
PROF. ACHIM WAMBACH Ph.D. (Präsident Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW), Mannheim): "Soziale Marktwirtschaft: Herausforderung Digitalisierung“
3. Dezember 2018
THORSTEN SCHÄFER-GÜMBEL (Stellv. Parteivorsitzender der SPD, Fraktionsvorsitzender und Landesvorsitzender der hessischen SPD): "Die Gestaltung der Zukunft Deutschlands aus Sicht der SPD"
14. Januar 2019
DR. MICHAEL LÜDERS (Politik- und Islamwissenschaftler, Publizist, Politik- und Wirtschaftsberater, Berlin): "Die schwierige Suche nach der "Wahrheit" in Nahost und der Verlust zuverlässiger Orientierung"
25. Februar 2019
PROF. DR. URSULA WITTWER-BACKOFEN (Professorin für Biologische Anthropologie, Universitätsklinik Freiburg): "Das muss Schillers Schädel sein!“ Gesichtsrekonstruktionen in der Forensik und bei historischen Personen
25. März 2019
PROF. DR. ALEXANDER KRITIKOS (Forschungsdirektor am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung DIW, Berlin): "Griechenlands verlorene Jahre"
29. April 2019
MATTHIAS GÖTZ (LL.M. University of Cambridge, Partner der internationalen Anwaltskanzlei „White & Case“, London): "Brexit, taking back control – oder blackout der Kontrolleure?"
20. Mai 2019
ELLIS FRÖDER (Stellvertretende Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios, Berlin): „Über das Leben in Frankreich im Allgemeinen und im Besonderen als Leiterin des ARD-Studios Paris von 2012 bis 2017 und ganz besonders über einen gewissen Herrn Macron.“
24. Juni 2019
FRANZ SEMLING (Polizeipräsident, Polizeipräsidium Freiburg): "Die Sicherheitslage in Freiburg und in der Region – Neue Wege in der Kriminalitätsbekämpfung: Videoüberwachung an Kriminalitätsbrennpunkten, Einsatz von Joint Investigation Teams"
22. Juli 2019
DR. CARSTEN LINNEMANN (Bundesvorsitzenden der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU/CSU und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Berlin): "Gelbwesten in Frankreich! Gelbwesten bald auch in Deutschland?"
2. September 2019
DR. PAUL R. SEGER (Schweizerischer Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin): "Die Schweiz, die EU und Schopenhauers Stachelschweine"
28. Oktober 2019
DR. DIETER SALOMON (Hauptgeschäftsführer IHK Südlicher Oberrhein): "Einmal öfter wieder aufstehen als hinfallen"
2. Dezember 2019
THOMAS R. VILLINGER (Geschäftsführer und Gründer des Venture Capital-Fonds „zfhn Zukunftsfonds Heilbronn GmbH & Co. KG“, Heilbronn): "Wie sich die Startup Finanzierung in Deutschland und der Welt verändert hat"
Bitte beachten Sie:
Ab März 2020 entfielen Covid-19 bedingt leider viele schon fix geplante Veranstaltungen.
13. Januar 2020
CONNY MEISTER (Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart): "Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb und der Weg zur Anerkennung als UNESCO-Weltkulturerbe"
17. Februar 2020
AHMAD MANSOUR (Mansour-Institut für Demokratieförderung und Extremismusprävention, Berlin) : "Demokratieförderung und Extremismusprävention, Arbeit mit jugendlichen Migranten, Förderung eines europäischen Islams "
13. Juli 2020
DR. HANS-JÜRGEN WOLFF Co-Autor des zusammen mit Prof. Dr. Nils Ole Oermann verfassten Buches „Wirtschaftskriege: Geschichte und Gegenwart“, ausgezeichnet mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2019
11. Januar 2021
Digitales Neujahrstreffen
18. Januar 2021
Prof. Dr. KURT SCHMIDHEINY (Professor für Ökonomie und Angewandte Ökonometrie an der Universität Basel): "Die Pläne der OECD zur Reform der internationalen Gewinnbesteuerung von Unternehmen"
22. März 2021
Prof. Dr. JÖRN LEONHARD (Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, Historisches Seminar, Universität Freiburg): "Der überforderte Frieden nach 1918 und die Krisen des 20. Jahrhunderts"
3. Mai 2021
Prof. Dr. Monika Schönauer (Professorin für Neuropsychologie an der Universität Freiburg und Leiterin einer Emmy Noether Nachwuchsgruppe zur Gedächtnisforschung): "Neuropsychologische Gedächtnisforschung"
7. Juni 2021
Dr. GERALD KNAUS (Soziologe und Migrationsforscher, Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsinitiative ESI, einer Denkfabrik): "Welche Grenzen brauchen wir?"
12. Juli 2021
Dr. GERHARD SCHICK (Geschäftsführer der Bürgerbewegung Finanzwende e. V.): "Die Bank gewinnt immer"